Seite auswählen

(c) Rebecca ter Braak Regieabschluss Folkwang Universität der Künste

DER AUTOFRIEDHOF von Fernando Arrabal

In „Der Autofriedhof“ leben Menschen in einer Welt aus Autoschrott. Sie sind in sinnlosen Abläufen gefangen. Jegliche zwischenmenschlichen Beziehungen sind von Gewalt bestimmt. In einem surrealen Endzeitszenarium wird eine Gesellschaft gezeichnet, der es an gemeinsamen Visionen mangelt und deren Menschen sich in diesem Zustand verloren haben.

Mit: Benedikt ter Braak, Mahalia Horvath, Minju Kim, Jan Kollenbach, Clara Kroneck, Leonhard Meier, Franziska Roth

Regie: Selina Girschweiler Kostüme: Mara Zechendorff Bühne: Sophie Charlotte Fetten Musik: Benedikt ter Braak

Daten:

BOCHUM  (THEATERZENTRUM) 31.10. und 2. / 3.11 2018 

FRANKFURT AM MAIN (LAB) 17.12.2018

STUTTGART (WILHELMA THEATER) 19.12.2018 Karten

HAMBURG (KÖRBER STUDIO FÜR JUNGE REGIE) Juni 2019

 

 

April 2018

Zum zweiten Mal wird Mahalia Horvath mit dem Studienpreis für Bewegungstheater von Migros-Kulturprozent ausgezeichnet und ist

TALENT DES MONATS April: https://www.migros-kulturprozent.ch/talentplattform/talente-kuenstler/mahalia-horvath

Passend dazu ein kurzer Trailer zu dem Stück „Shoes To Lose“ von und mit Mahalia Horvath

„free the feet don’t hide the fear – Der Perfektionismus trägt Highheels.

Kamera & Schnitt: Miro Haller

März 2018

Die Gespenstersonate“ am cheers for fears Festival am 17. März um 22 Uhr im Ringlokschuppen Ruhr Mülheim

Es spielen: Benedikt ter Braak, Vera Hannah Vera, Laura Zeiger, Philipp Steinheuser, Florian Sigmund und Mahalia Horvath

Regie: Selina Girschweiler Castro
Projektion: Anastasija Delidova

www.cheersforfears.de

Januar 2017

Endlich ist auch dieser Trailer da!

„beckenrand“ Eine Physical Theatre Performance von und mit Mahalia Horvath

Eine Schwimmerin verarbeitet ihre Gedanken und Albträume die sie einholen und bis nach Hause verfolgen. Die Realität verschwimmt mit der Vorstellung. Was bleibt ist der Schmerz und der Kampf mit und gegen sich selbst.

Kamera: Daniel Fenge und David Lange

Musik: Luca Kohlmetz

November 2017

Endlich ist der Trailer da!

„GRETCHEN“ Eine Physical Theatre Performance von Mahalia Horvath und Remo Philipp

Ein Stück, bei dem es darum geht wo unsere eignen Grenzen liegen und wie weit man geht man um sein Ziel zu erreichen. Eine junge Schauspielerin bereitet sich auf ihre erste grosse Rolle am Theater vor und steigert sich dabei bis in den Wahnsinn.

Konzept und Regie: Remo Philipp es spielt: Mahalia Horvath Trailer: Daniel Fenge und David Lange

Oktober 2017

BALD ZU SEHEN

Mahalia in „Die Gespenstersonate“ nach Strindberg, Regie Selina Girschweiler

Am 12. Oktober im Pina Bausch Theater in Essen-Werden an der  „Rumms!“ Werkschau Regie

Tickets und mehr Infos hier

und das Duo „Timo & Liese“ von und mit Marie Fuss und Mahalia Horvath

nochmals zu sehen am 9. Oktober bei der Semestereröffnung in der Neuen Aula

Juni 2017

„Emilie“ von und mit  MAHALIA HORVATH

ein kurzes bewegtes Stück – eine Bewegungskomposition

Ich hatte heute Nacht einen wundervollen Traum. Wir waren zusammen auf einer Wiese und haben gelacht.. Keine weissen Wände mehr… ein Mädchen stand neben uns. Wir sahen so glücklich aus! Dass muss die Zukunft sein.

– die Erinnerungen kehren zurück, verfolgen uns – jetzt weiss ich, das der es die Verganenheit sein musste

Zusehen an der Extraschicht 2017 im Maschienenhaus der Zeche Carl

Januar 2017

Mahalia Horvath in der Rolle des Minotaurus ist jetzt online zu sehen

Im Rahmen des „Kolleg für Musik und Kunst Montepulicano“ ist das Musikviedo im Herbst 2016 entstanden.

Dezember 2016

„Timo & Liese“ von und mit MARIE FUSS und MAHALIA HORVATH

AUSGESETZT – der Kälte, dem Wind und vor allem dem Eis – spielerisch erkunden zwei Kinder die Gegend, getrieben von der Suche nach Wärme und Geborgenheit.

Bei dem neuen physischen Kurzstück, welches im Rahmen des Vordiplomes entstanden ist, sind nicht nur die beiden Figuren dem Eis ausgesetzt, sondern auch die Spieler selbst.

Sie stellen sich die ganze Zeit über der Herrausfoderung  die Illusion des Rutschens und Klebens zu spielen und gleichzeitig dagegen anzukämpfen.

Juni 2016

„Gretchen“

Regie REMO PHILIPP, Spiel MAHALIA HORVATH

November 2015

„Angst “ Ein eigens entwickeltes Physical Theatre Stück zum Thema Angst von und mit MINJU KIM und MAHALIA HORVATH

Zwei Frauen am Schlafen

Ein Krabbeln, ein Kratzen, eine Geräuschkulisse in der Dunkelheit

Erwachende Bilder, Geschichten und Monster

Alles nur Einbildung oder ein Albtraum?